R E M I S E - A R T
R E M I S E - A R T 

Annabel Seifert - Gespräch eines Engels

Malerei - Lyrik - Prosa

02. - 30. Juli 2021

Öffnungszeiten:

 

am 03./ 17. & 18. Juli jeweils von 14 - 17 Uhr

 

am 08./ 09./ 22. & 23. Juli jeweils von 16 - 18 Uhr

 

Und nach telefonischer Vereinbarung unter mobil: 0160 975 29 536

 

Es ist die eigene Neugier auf jedes neue Werk, die Annabel Seifert antreibt. Der spontane Schaffensprozess steht dabei im Fokus, ist das eigentlich Spannende für die Künstlerin. Indem sie ihrer Kreativität Raum gibt, gestaltet sie und taucht zugleich ein in den eigenen Schaffensprozess.

 

Was dabei im Zusammenwirken von Zufälligem und Gewolltem während des Entstehens schon Zwiesprache hält, was sich in Assoziationen gegenseitg bedingt und ergänzt, ist von überaschender, ja spielerischer Leichtigkeit, ein Dialog zwischen Humor und Melancholie: ein „Gespräch mit dem Engel“.

 

Das Werk ist der Raum der Künstlerin, in dem sie sich verwirklicht. Den Betrachter nimmt sie mit auf eine Reise, auf der sie ihm wiederum eigene Freiräume eröffnet.

Beginnend, mit einem Punkt, Strich oder Klecks: „Anfangen, mich lösen, erschaffen und dabei erfahren. Das ist was mich wirklich bewegt“.

 

Annabel Seifert - Künstlerin
Lebensmittelpunkt: Olbernhau /Sachsen


Nach der Geburt ihrer drei inzwischen erwachsenen Söhne und einem sowohl bunten, als auch bewegenden Leben vor, während und nach der Wendezeit, fand Annabel die Essenz ihres Schaffens in der Vielseitigkeit ihrer künstlerischen Ausdrucksformen.
Die Schwerpunkte der Künstlerin sind das Zeichnen, Malen, Schreiben (Kurzprosa und Lyrik) und die Fotografie. Zudem ist Annabel seit 2009 aktives Mitglied im Theater „Variabel“ e. V. als Darstellerin, wie auch als Kostüm-Designerin und Schneiderin.
Als Künstlerin überzeugt Annabel in ihren zahlreichen Ausstellungen nicht allein mit ihren Zeichnungen und ihrer Malerei. Ebenso lauschen die Zuhörer ihrer Lesungen Annabel´s feinen sinnigen Zeilen der Lyrik und Prosa und lassen sich gern in neue Welten entführen.

 

 

Bücher:
2008 „Sehnsucht nach gestern“
2016 „Blätter“ / 2. Auflage 2018 epubli Verlag Berlin
2018 „sag mir“ epubli Verlag Berlin
2020 „kringel“epubli Verlag Berlin
2021 „Gespräch eines Engels“ epubli Verlag Berlin

 

Öffnungszeiten:

 

am 03./ 17. & 18. Juli jeweils von 14 - 17 Uhr

 

am 08./ 09./ 22. & 23. Juli jeweils von 16 - 18 Uhr

 

Und nach telefonischer Vereinbarung unter mobil: 0160 975 29 536

 

 

 

 

 

REMISE

Am Tempelhofer Berg 6

Im Hof

10965 Berlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© REMISE/Daniel Samanns